Foto (Urheber; Quelle): Rolf; pixelio.de

 

 

Infos zu Jubelhochzeiten und -konfirmationen

Welche Jubelhochzeiten können mit einem Segensgottesdienst begleitet werden?

Grundsätzlich alle. Gewöhnlich fragen Paare nach 50, 60 bzw. 65 Jahren an, um für die lange Zeit ihrer Ehe zu danken und Gott um seinen Segen zu bitten für die Zeit, die vor ihnen liegt. In den letzten Jahren kommen aber auch immer mehr Paare bereits nach 25 Jahren zur Feier der Silbernen Hochzeit in die Kirche.

 

Müssen wir unsere Jubelhochzeit in der Kirche feiern, in der unsere Trauung stattgefunden hat?

Nein. Sie können selbstverständlich dort, wo Sie jetzt leben, ihre Jubelhochzeit mit einem Gottesdienst begehen. Sprechen Sie einfach Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin an und planen Sie mit ihr/ihm das Fest. 

 

 

Ist es möglich, die Kirche besonders zu schmücken, und kostet das etwas?
Besonderer Blumenschmuck ist in den meisten Kirchen möglich. Alles, was über den bereits vorhandenen Blumenschmuck hinaus geht, müssen Sie selbst bezahlen und meist auch selbst organisieren. Bitte sprechen Sie dazu mit den kirchlichen AnsprechpartnerInnen in Ihrem Dorf (siehe auch "Ansprechpartner" unter der Rubrik "Kontakt").

 

Was kostet der Gottesdienst zur Jubelhochzeit?
Ein Gottesdienst ist im Pfarrbereich Großwechsungen grundsätzlich kostenlos; wenn die Kirche beheizt werden muss, bitten wir freundlich um eine kleine Spende. Sollten Sie nicht in Ihrer heimischen Kirche die Jubelhochzeit begehen, können zusätzliche Kosten entstehen. Fragen Sie in diesem Fall den zuständigen Pastor oder die zuständige Pastorin nach den örtlichen Regeln.

 

Dürfen wir selbst bestimmen, wofür die Kollekte bei unserer Jubelhochzeit verwendet wird?
In vielen Gemeinden ist das möglich. Fragen Sie Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin.

 

Wir wollen uns von einem Pfarrer oder einer Pfarrerin segnen lassen, die wir kennen, die aber nicht in der Gemeinde arbeiten, in der die Jubelhochzeit stattfindet. Ist das möglich?

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Sprechen Sie Einzelheiten mit Ihrem Pfarramt vor Ort ab.

 

Können wir Tag und Uhrzeit der kirchlichen Segnung zur Jubelhochzeit wählen?
Im Pfarrbereich Großwechsungen können die Termine mit dem Pfarrer und den Gemeinden frei abgestimmt werden. In anderen Kirchengemeinden gibt es unterschiedliche Regelungen. Teilweise sind bestimmte Zeiten für Trauungen festgelegt. Auf jeden Fall sollten sie den Termin frühzeitig mit Ihrem Gemeindebüro und dem Pastor oder der Pastorin absprechen. In der Karwoche und an einigen Festtagen sind keine Trauungen möglich.

 

Dürfen wir während des Gottesdienstes fotografieren oder filmen?
Wir bitten freundlich darum, dass eine einzige Person das Filmen oder Fotografieren übernimmt, um unnötige Unruhe zu vermeiden. Im Mittelpunkt sollte stets der Gottesdienst und nicht das Fotografieren stehen. Auch nach dem Gottesdienst ist noch Zeit in der Kirche, um den freudigen Anlass im Bild festzuhalten.

 

 

 

 

Dies gilt auch für die Feier der Jubelkonfirmation, die nun im folgenden betrachtet wird.

 

 

 

 

Welche Jubelkonfirmationen können mit einem Segensgottesdienst begleitet werden?

Grundsätzlich alle. Gewöhnlich fragen Konfirmanden nach 50, 60 bzw. 65 Jahren an, um für ihr Leben zu danken und Gott um seinen Segen zu bitten für die Zeit, die vor ihnen liegt.

 

Wie läuft ein Gottesdienst zur Jubelkonfirmation ab?

Der Gottesdienst gliedert sich in drei Teile: Erinnerung, Stärkung und Segnung.

Neben schönen Liedern und einigen Predigtgedanken zur Jubelkonfirmation stehen die gemeinsame Feier des Abendmahls und die Erinnerung an den Konfirmationssegen (mit Erneuerung der persönlichen Segnung) im Zentrum des Gottesdienstes.

 

Darf ich auch am Gottesdienst teilnehmen, wenn ich der Kirche nicht mehr angehöre?

Selbstverständlich. Vielleicht ist dieser Gottesdienst ein Anlass, wieder in die Kirche einzutreten. 

 

Werde ich automatisch eingeladen? Wer organisiert die Jubelkonfirmation?

Grundsätzlich besteht im Pfarrbereich Großwechsungen an jedem Ort und in jedem Jahr die Möglichkeit, eine Jubelkonfirmation zu feiern. Dabei werden im Blick auf die Vielzahl der Gemeinden meist verschiedene Jubeljahrgänge zusammengefasst in einer kirchlichen Feier.

 

Wichtig ist, dass ein Vorbereitungsteam aus dem Kreis der Jubelkonfirmanden besteht, dass die Einladungen koordiniert und auch die anschließenden Feiern in den Gaststätten organisiert.

Ohne ein solches Team ist dem Pfarrbereich und einzelnen Gemeinden die Ausgestaltung einer kirchlichen Jubelkonfirmationsfeier nicht möglich, da uns schlicht die aktuellen Adressen der Jubelkonfirmanden fehlen.  

 

Wann sollte eine Jubelkonfirmation vorbereitet werden?

Als Faustregel gilt: Spätestens ein halbes Jahr vor dem gewünschten Termin sollten dem Büro des Pfarrbereichs die Adresslisten vorliegen und der Termin mit dem Pfarrer abgestimmt sein.

 

Ist es möglich, die Kirche besonders zu schmücken, und kostet das etwas?
Besonderer Blumenschmuck ist in den meisten Kirchen möglich. Alles, was über den bereits vorhandenen Blumenschmuck hinaus geht, müssen Sie selbst bezahlen und meist auch selbst organisieren. Bitte sprechen Sie dazu mit den kirchlichen AnsprechpartnerInnen in Ihrem Dorf (siehe auch "Ansprechpartner" unter der Rubrik "Kontakt").

 

Was kostet der Gottesdienst zur Jubelhochzeit?
Ein Gottesdienst ist im Pfarrbereich Großwechsungen grundsätzlich kostenlos; wenn die Kirche beheizt werden muss, bitten wir freundlich um eine kleine Spende. Sollten Sie nicht in Ihrer heimischen Kirche die Jubelhochzeit begehen, können zusätzliche Kosten entstehen. Fragen Sie in diesem Fall den zuständigen Pastor oder die zuständige Pastorin nach den örtlichen Regeln.

 

 

Noch Fragen? Rufen Sie an! (tel. 036335 / 313)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ev. Pfarrbereich Großwechsungen Powered by 1&1 IONOS